Unwetter Friederike

Unwetterbilanz der Feuerwehr Hünxe zum Sturm „Friederike“

Am heutigen Donnerstag den 18.01.2018 zog Sturmtief „Friederike“ über die Gemeinde Hünxe hinweg.
Aufgrund der Lage wurden um 10:36 Uhr alle Einheiten der Feuerwehr Hünxe zur Besetzung der Gerätehäuser alarmiert. Da bereits einige Sturmschäden aus dem gesamten Kreisgebiet vorlagen und weitere Einsätze aus dem Kreisgebiet in der Kreisleitstelle Wesel auflaufen würden, wurde der Einsatzleitwagen der Feuerwehr Hünxe mit zwei Kräften dauerhaft besetzt. Dieser verteilte im weiteren Tagesverlauf die Einsatzstellen an die im Einsatz befindlichen Kräfte der Feuerwehr Hünxe.
Gegen Mittag wurde durch das DRK Voerde eine Verpflegungsstelle im Gerätehaus Hünxe eingerichtet.

Insgesamt war die Feuerwehr mit 65 Einsatzkräften und allen verfügbaren Fahrzeugen im Einsatz um mehr als 85 Einsatzstellen abzuarbeiten.
Der Großteil beschränkte sich auf Bäume die bereits auf der Fahrbahn lagen oder auf diese zu stürzen drohten. Hinzu kamen noch diverse beschädigte Telefon- sowie Stromleitungen. Eine solche abgerissene Stromleitung sorgte zudem für einen kleinen Flächenbrand in Bruckhausen der schnell gelöscht werden konnte. Zu den Bäumen kamen weiterhin noch lose Dachziegel und ein Keller der unter Wasser stand.
Gegen 19 Uhr lösten die Einheiten die Bereitschaft an den Gerätehausern auf und sind seitdem wie sonst üblich über Meldeempfänger erreichbar.

Durch die Feuerwehr wurden unzählige Bäume und Gefahren beseitigt. Bitte seien Sie trotzdem in den nächsten Tagen noch Vorsichtig und meiden Sie Wälder. Hier kann es noch immer zu umstürzenden Bäumen kommen.

  • Alarmierung

    18.01.2018

    10:36 Uhr

  • Einsatzstichwort

    Unwetter Gemeindegebiet

    Gerätehäuser besetzen

  • Einsatzende

    18.01.2018

    19:00 Uhr

  • Einheiten

    Löschzug Hünxe

    Löschgruppe Bruckhausen

    Löschgruppe Bucholtwelmen

    Löschgruppe Drevenack

    Ordnungsamt

    Bauhof Gemeinde Hünxe

    Energieversorger

    Polizei