Einsatz Garagenbrand/Schuppenbrand Campingplatz Lippetal, Gahlener Str.

Am frühen Samstagmorgen um 1.43 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Hünxe zu einem Brandeinsatz auf dem Campingplatz Lippetal gerufen. An der Gahlener  Straße brannten eine Gartenlaube, ein Wohnwagen (Caravan) und ein angrenzendes Sanitärhaus in voller Ausdehnung.

Eine Anwohnerin ist von den Geräuschen des Feuers geweckt worden. Daraufhin verständigte sie sofort die Feuerwehr.

22 Feuerwehrleute aus den Einheiten Drevenack und Hünxe eilten zur Hilfe.

„ Das Hauptaugenmerk auf die Brandbekämpfung war das Übergreifen des Feuers auf andere Gebäude zu verhindern“ sagte der Leiter der Feuerwehr Heinz- Wilhelm Neuhaus. „Die bereits in Vollbrand stehenden Objekte waren nicht mehr zu retten“.
Insgesamt 16 Feuerwehrleute (acht Trupps) unter schwerem Atemschutz mit vier Strahlrohren konnten ein Ausbreiten des Feuers auf anliegende Gebäude verhindern.
Schaummittel wurde eingesetzt, damit das Löschwasser Brand- und Glutnester erreichen konnte, die sich unter den eingestürzten Gebäudeteile befanden.
Es konnten sechs Propangasflaschen in Sicherheit gebracht werden. Eine Person vom Campingplatz wurde auf Verdacht einer Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst Dinslaken versorgt.

Der Einsatz war um 6.05 Uhr beendet.

  • Alarmierung

    17.09.2016
    01:43 Uhr

  • Einsatzstichwort

    Garage/Schuppen Hünxe Gahlener Str.
    Campingplatz Lippetal

  • Einsatzende

    17.09.2016
    06:05 Uhr

  • Einheiten

    LZ Hünxe

    LG Drevenack

    Rettungsdienst Dinslaken

    Kreispolizeibehörde Wesel